Archiv vom January, 2011

Sarkozys größte Tat: Carla Bruni jetzt rechts!

31.01.2011

Bei den letzten französischen Wahlen stand dieses Blog hinter Sarkozy. Was der nervöse Kleine mit den großen Absätzen, der nur Leibwächter mit eins sechzig um sich sehen will, bisher fertiggebracht hat außer der eigenen Bereicherung ist nahe Null. Wir waren schwer enttäuscht. Aber diese Nachricht ändert alles: Sarkos Bruni, die aus einer linken Familie stammt, hat sich durch seine staatsmännische Führung in eine Rechte verwandelt, wie sie „Le Parisien“ wissen ließ! Das ist keine geringe Leistung! Eine Rechte mehr! Das ist etwas! Vive la France!

Gorch Fock - ein Schiff, eine Mannschaft, ein Kapitän, fünf bis zehn Kameradenschweine, ein Adliger und ein Drecksblatt!

31.01.2011

Gorch Fock, Kanaren

Die Gorch Fock- das schönste Schiff der Marine seit 1958 - und seit 1963 auf dem Zehnmark-Schein! Bisher wurden 741.106 Seemeilen zurückgelegt, was ungefähr 34 Weltumrundungen entspricht; 466.645 sm waren unter Segel. Dabei wurden bei 439 Hafenbesuchen 180 verschiedene Häfen auf allen Kontinenten angelaufen. In 52 Jahren wurden über 14.500 Offiziers- und Unteroffiziersanwärter ausgebildet, darunter 5 bis 10 zum Offizier untaugliche, charakterlose und feige Kameradenschweine!

Gorch Fock vor Kap Hoorn

85 Mann Stammbesatzung Gorch Fock - erste Seemanns-Qualität seit 52 Jahren, erstklassige Männer, Unteroffiziere und Toppsgasten, auf die bei Tag und Nacht, bei Sturm und Regen absoluter Verlaß ist !

Norbert Schatz

Norbert Schatz war schon Mitte der 70er Jahre als Kadett auf der Gorch Fock, danach von 1984 bis1986 als Offizier und von 1997 bis 1999 als Erster Offizier, von 2006 bis 2011 als Kapitän. Der beste Schiffskommandant der Marine derzeit. Das Foto zeigt Schatz im glücklichsten Moment seines Lebens an Bord der Gorch Fock vor Kap Hoorn am 15. Januar 2011!

Charakter-Darsteller Guttenberg, 28.1.11

Karl-Theodor zu Guttenberg - der miserabelste Verteidigungsminister seit 1949! Steht nicht hinter seinen Soldaten, tut nur so! Ein unadliger, unzuverlässiger Wendehals, eine Wetterfahne ohne erkennbaren Charakter, opportunistisch und karrieregeil, hält nicht, was er sagt, opfert bedenkenlos unschuldige Untergebene und feuert sie ohne eine einzige Anhörung, grundlegenden Rechtsmaßstäben hohnsprechend! Marionette der BILD!

Guttenbergs Gönner! An einem Tag schenkt BILD Papst Paul eine Bibel, und am nächsten Tag ist die Redaktion bei der Blowjob-Weltmeisterschaft! Seit dem Stürmer, das größte Drecksblatt im Lande! Wir werden auf die hahnebüchenen Lügen in Sachen Gorch Fock rechtzeitig zurückkommen!

Wuppertal: 1000 linke Verbrecher gegen 250 Neonazis

31.01.2011

In Wuppertal wurden wieder einmal 1000 linke Verbrecher gegen die Polizei und 250 Rechte gewalttätig. Das Ritual ist immer dasselbe! Rechte, Rechtsextreme oder Neonazis melden eine Demo an. Die allfälligen roten Socken im Rathaus der betroffenen Stadt verbieten das, Gerichte werden angerufen, und spätestens in letzter Instanz kriegen die Rechten die Genehmigung, ihre Kundgebung durchzuführen, da das Demonstrationsrecht ein Grundrecht ist. Dann melden die linken Systemparteien, die politkorrekten Kuttenbrunzer in den Kirchen und das Gesockse am linken Rand einen gemeinsamen Gegenaufmarsch an, der natürlich sofort anstandslos genehmigt wird. Dieser Aufmarsch findet an zentraler Stelle statt und stellt sich der genehmigten rechten Demo am liebsten direkt in den Weg, die Polizei steht dazwischen.

Während nun irgendeine linke Tussi auf der Hauptkundgebung vor dem Vierten Reich und einem drohenden riesigen KZ, sagen wir in Elberfeld-Barmen, warnt und gleichzeitig die Friedlichkeit des eigenen linken Aufmarsches hervorhebt, ziehen sich die mitaufmarschierten linken Verbrecher ihre Sturmhauben an, machen ihre Waffen scharf und setzen sich langsam hinten ab, um auf Umwegen endlich die Rechten zu treffen und wie geplant zu randalieren. Dann werden Schaufenster eingeworfen, Autos verbrannt, der Verkehr gestört und die Polizei verprügelt, die sich ihnen in den Weg stellt, während die Rechten meist absolut friedlich sind

Die Polizeiführung ist aber auch rot, und deshalb steht in den linken System-Medien dann am nächsten Tag, alles sei weitgehend friedlich verlaufen und man habe erfolgreich den Adolf bekämpft. Letztes Beispiel Wuppertal an diesem Wochenende. Hier der Polizeibericht, es lief alles nach dem obigen Drehbuch!

FOCUS faselt: “Ägypten stürzt EU ins Dilemma”

31.01.2011

Seit den undursichtigen Umwälzungen in Tunesien und Ägypten zerbrechen sich die Blindschleichen in der Glotze, in Presse und Politik, was ums Himmels willen man denn nun tun solle. Die USA ist im Dilemma, Obama ist im Dilemma, die EU ist im Dilemma und das Merkel auch! Warum sind wir im Dilemma? Weil wir nicht wissen, was wir tun sollen in Tunesien und Ägypten! Warum kommt keiner dieser Halbhirne darauf, daß man gar nichts tun muß. Man kann doch schön zu Hause bleiben und zugucken, was passiert, und in einem Jahr meldet man sich wieder. Tun die Russen was? Tun die Chinesen was? Tun die Japaner was? Tun die Inder was? Es gibt nichts zu tun! Und zwanghaft in die Schatulle greifen, muß man auch nicht!

Video: Kapitän Norbert Schatz verläßt die Gorch Fock

31.01.2011

Das Video ist nur kurz, aber es zeigt, wie Schatz die Gorch Fock in Zivil (Foto) verläßt und daß das Transparent “Ein Kommandant, eine Besatzung, ein Schiff” echt war. Leserin Heta hatte hier versucht, Zweifel an der Echtheit dieses Fotos zu wecken. Auch das mit den “feuchten Augen” der Mannschaft ist die Originalaussage eines wehrpflichtigen Matrosen in diesem Video, und stand so auch in einer der verlinkten Zeitungen. Genau dieser Ausschnitt wurde gestern auch bei der Anne-Will-Quassel-Show wiederholt. Wer in diesem Blog hier die Links nicht liest oder in diesem Fall das Video nicht anschaut, soll bloß nicht von oben herab kommentieren, sondern seine Gosche halten. Hier kann jeder fundiert kritisieren, aber die Betonung liegt auf fundiert!

Vorher hatte die Stammbesatzung Norbert Schatz ein Geschenk überreicht. “Für unseren Schatz” steht da wohl. Oder was heißt es sonst?

Kann der Staat das Internet dichtmachen?

31.01.2011

Wie allgemein bekannt, wurde in Ägypten das Internet dichtgemacht. Nun hängen die natürlich technologisch unterentwickelt an wenigen Kabeln. Die Frage ist, ginge das bei uns im Westen technologisch auch? Kurz gesagt, vermutlich ja! Große Provider wie die Telekom würden sofort ihre Server und Leitungen abschalten, wenn da Notstandsverordnungen von oben kämen. Schon alleine das würde zu großen Verzögerungen und Staus führen, wodurch weitere Netz-Computer in Mitleidenschaft gezogen wären. Auch wenn gerade die Internet-Technik darauf ausgelegt ist, die Daten in Paketen über verschiedene Leitungen und Netzknoten zu senden und zu empfangen und dann am Endpunkt wieder zusammenzufügen, wäre es meiner Meinung nach rein technisch kein Problem, das Internet auch in Westeuropa zu schließen. In diesem Artikel hat sich jemand über die USA Gedanken gemacht und kommt zu ähnlichen Schlüssen! Meinungen?

Kosovo-Muslime benützen islamische Zeitehe für EU-Pass!

30.01.2011

Die folgende Geschichte, die derzeit auf mehreren Blogs die Runde macht, dürfte wohl nicht nur die Moslems aus dem Kosovo betreffen:

Read the rest of this entry »