Get Adobe Flash player
Home Mitmach-Aktionen Koran-Aktion

Zerreiße den Koran

 

 

Wir, eine Gruppe von Aktivisten von Deutschen und Exiliranern sowie ein polnischer Staatsbürger und - haltet Euch fest - ein Ex-Moslem, haben uns aufgemacht, Solidarität mit der Freiheitsbewegung im Iran zu üben und uns dazu dem Netzwerk Demokratischer Widerstand (artikel20.com) angeschlossen.

 

Hier wurden wir auf eine Aktion aufmerksam, die uns von der ersten Minute an gefiel, sie lautet: "Zerreiße den Koran". Eigentlich initiiert von der iranischen Widerstandsbewegung in Teheran und Esfahan, also direkt im Herzen des Islams. Dokumentiert wird diese "ungeheuerliche" Aktion auf der Seite unseres Freundes Tangsir, der, wie viele Insider wissen, ja selbst Exil-Iraner ist. Auf seinem Blog heißt es unter anderem: "Wie ich finde, ist diese Aktion sehr gut dazu geeignet, auch hier in Deutschland praktiziert zu werden. Zum einen, um Solidarität gegenüber dem gepeinigten iranischen Volk zu zeigen, zum anderen, um den hiesigen Politikern zu zeigen, was das Volk wirklich will und denkt."

 

Genau dieser Meinung sind wir auch. Wir müssen den Kampf aufnehmen, nicht nur in Berlin, in Deutschland, in ganz Europa, nein, auch an der Wurzel des Übels, direkt in den islamischen Ländern. Dazu brauchen diese Menschen unsere Unterstützung!! Machen wir ihnen Mut und zeigen dieser faschistischen Ideologie, dass wir an der Seite dieser Bewegung stehen und über Grenzen hinweg den gemeinsamen Kampf aufnehmen.

 

Mehr Infos gibt es auch auf der Seite: Artikel20.com/Material/Koran-Aktion

 

Einfach sich eine Vor- und Rückseite aussuchen, selbst drucken lassen und an "neuralgischen" Punkten zu "aktionsfreundlichen Zeiten" :-) die Aktion durchführen. Wer nicht selbst drucken möchte, kann sich Exemplare beim Netzwerk bestellen, haben wir auch so gemacht. Dabei sind nicht nur die Flächen vor den sogenannten Gebetshäusern Pflicht, auch Zugänge von Nah- oder Fernverkehrseinrichtungen sind bestens dafür geeignet. Wie man im Video sehen kann, machen sich die zerrissenen Seiten auf Treppen optisch hervorragend. Wer noch dazu frühmorgens in Eile ist, hat keine Zeit, die "heiligen Seiten" aufzuheben, zweitens ist es auch äußerst schwierig, wie ein Storch im Salat den am Boden verteilten Blättern auszuweichen. Unweigerlich wird man so ganz nebenbei zu einem echten "Volksabstimmer mit den Füßen"….

 

Wir wünschen jedenfalls allen Mitstreitern viel Spaß! Macht - bei aller notwendigen Vorsicht - für unsere iranischen Freunde Fotos oder kleine Videos von den Aktionen und zeigt den hier lebenden Einfaltspinseln, was wir von dem Koran halten….

 

Info-Links zum Thema

 

http://tangsir2569.wordpress.com/2010/12/22/counterjihad-iranische-studenten-verbrennen-den-koran/

http://margbareslam.wordpress.com/

http://www.pi-news.net/2010/11/iraner-zerreissen-korane-auf-den-strassen/

 

Video von der ersten Aktion

Video von der zweiten Aktion